Sie sind nicht angemeldet.

Der Gästezugriff auf dieses Forum wurde limitiert. Insgesamt gibt es 4 Beiträge in diesem Thema.
Um sie alle lesen zu können müssen Sie sich vorher registrieren.

dragonwings

Besitzer einer eigenen Postleitzahl

  • »dragonwings« ist weiblich
  • »dragonwings« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 994

Wohnort: vor der Höhe

Beruf: Hausdrache ;..;

  • Nachricht senden

1

14.04.2018, 12:37

Zoll und GDSK

Ich hoffe es ist okay das hier einzuordnen, wenn nicht entschuldigt bitte.

Ich habe in den letzten Tagen mal wieder mit der GDSK zu tuen, wer nicht weiß wer die sind; das ist die Gesellschaft deutsche Schnellkurire. Denen werden seit neustem alle EMS China Pakete vom Zoll übergeben. Das geschieht ohne unser Zustimmung! Aber wir müssen deren kostpflichtigen Verzollungsservice schriftlich wiedersprechen. Das geht garnet.

Nun habe ich mich mit dem Verbraucherschutz in Verbindung gesetzt.

Ich habe mit dem Verbraucherschutz gesprochen und bin aufgefordert worden, das Verhalten des Zolls meinem zuständigen Bürgerbeauftragten zu melden. Denn wenn wir nicht meckern wird sich nix ändern.
Ich lebe in Rheinland Pfalz, daher wende ich mich hier hin poststelle@derbuergerbeauftragte.rlp.de
Ich habe beanstandet:
- Das nicht abfertigen von Paketen, obwohl Rechnungen am Paket vorhanden sind
- Die 7 Kalendertage Lagerfrist für Briefsendungen, hierzu gibt es auch eine Pedition von Jennifer Christine Risse (der ein oder Andere kenn sie vielleicht von FB), die ich euch bitten würde mit zu machen. https://www.openpetition.de/petition/onl…ollzustellungen
- Die von mir nicht zugestimmte Weitergabe meiner Sendung an ein Drittunternehmen (GDSK, das betrifft zur Zeit nur EMS china), dass sich dann von mir einen Service erschleichen möchte und unklar ist was die alles mit meinen Daten machen.
- Das viel zu komplizierte elektronische Selbstverzollungsformular, das für einen Nicht-Beamten kaum bedienbar ist.
Update: Auch hier kam Antwort, der Bürgerbeauftragt fühlt sich hier nicht zuständig und verweist auf den Peditionsausschuss des Bundestages. -.-

Desweiteren habe ich mich über die GDSK beim Verbraucherschutz RLP https://www.verbraucherzentrale.de beschwert und habe mich an einen zuständigen Berater gewendet. Tut das bitte auch, damit es klar wird dass es kein Einzelfall ist sondern viele Betrifft, gerade weil wir Wiedersprechen müssen für einen Service einer Drittfrima, dem wir nie zugestimmt haben.
Update: Hier habe ich Antwort bekommen, dass der Verbrauchersutz keine Beratung dazu geben darf, die Stellen, an die man sich wenden muss sind der Bürgerbeauftragte, der Datenschutz und die BnetzA https://www.bundesnetzagentur.de/…/Ve…/verbraucher-node.html Letzter sind für die Probleme mit der Post Verandwortlich also Beschwerden hier hin.

Weiter kann man die GDSK beim Datenschutz melden, denn wir wissen nicht was die noch so alles mit unseren Daten, die sie nicht haben dürften treiben. poststelle(at)datenschutz.rlp.de , googlet euch bitte eure zuständige Stelle falls ihr nicht in RLP lebt.

Ich hoffe dass sich etwas ändert, wenn wir nur endlich an den richtigen Stellen darauf aufmerksam machen. Statt uns immer nur im Netz darüber zu ärgern.
*tee* "Geschmackssache", sagte der Affe und biss herzhaft in die Seife.

Ziel 2017: 30/46 geschafft + 12 plastik kits
Ziel 2018: 30/16 geschafft

>>facebook page<< >>YouTube << >> MFC<<

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »dragonwings« (17.04.2018, 16:40)


Der Gästezugriff auf dieses Forum wurde limitiert. Insgesamt gibt es 4 Beiträge in diesem Thema.
Um sie alle lesen zu können müssen Sie sich vorher registrieren.

Thema bewerten